Vernissage

2.11.2017, 19 Uhr | Elly Förster-Streffleur (Wien) | GESEHENES GEMALTES, KLEIN

Es spricht Martin Mosebach.

Einladung_EllyFörsterEinladung_EllyFörster

Elly Förster-Streffleur, geboren 1947 in Wien, erlernte das Handwerk des Filmschnitts und war stets als Cutterin tätig. Schon früh verkehrte sie in den Wiener Künstlerkreisen um Oswald Wiener und verließ wie viele der Freunde 1969 Österreich, um fortan in Deutschland zu leben und zu arbeiten.

1979 lernte sie den Schweizer Künstler André Thomkins kennen, mit dem sie bis zu seinem Tode im Jahre 1985 auf das Engste verbunden war. Er lehrte sie die Technik der Aquarellmalerei und regte sie an, sich an kleinformatigen Arbeiten auf Papier zu versuchen. Eine Auswahl von 33 Bildern soll nun erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt werden. Zur Vernissage am 2. November spricht Martin Mosebach.


 

bis 17.11.2017:

Axel Malik: Die Bibliothek der unlesbaren Zeichen, Bauhaus-Uni Weimar und Goethe- und Schiller-Archiv Weimar; im Rahmen des Kunstfestes Weimar.

http://www.tlz.de/web/zgt/kultur/detail/-/specific/Faszinierende-Kunstschrift-in-der-Zeitung-1023418085

http://www.tlz.de/web/zgt/kultur/detail/-/specific/Warum-haengt-das-beschriebene-Hemd-des-Bibliothekars-in-Weimar-an-der-Wand-1782806384

https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/aktuell/bauhausjournal-online/titel/ausstellung-die-bibliothek-der-unlesbaren-zeichen-wird-erweitert/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7481c278b357a0e11b8ce89db43ec482


Ulrich Moritz

Fundstücke der Natur. Zeichnungen

Juni/Juli 2017, Felix Jud Kunsthandel Hamburg

Mistelgeäst II

„In der halluzinatorischen Präzision seiner Bilder steckt ein surrealistischer Rest, der über die empirische Aufmerksamkeit hinausgeht…“

Hans Magnus Enzensberger
Einladungfelixjud

 

 

 


Fürstin Gloria von Thurn und Taxis

Porträts 

März/April 2017

 

Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie  Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie Robert Eberhardt Galerie

Presse:

http://www.larryslist.com/artmarket/features/she-did-it-again-collector-gloria-princess-of-thurn-and-taxis-shows-her-new-paintings-in-berlin/

http://www.die-tagespost.de/feuilleton/Die-Aura-munterer-Laessigkeit-und-kosmopolitischen-Wandels;art310,177471

http://mystylery.com/blog/2017/04/17/darfs-noch-etwas-tee-sein-durchlaucht/

 


Von Ulrich Moritz erschien in der Insel-Bücherei der Band „Muschel mit Landschaft“, 99 Seiten, 14 Euro:

„Lange Zeit war der Zeichner Ulrich Moritz ein Geheimtipp. Als ihm im März 2012 sieben Schriftsteller in einem ZEIT-Magazin ihre Reverenz erwiesen, rieben sich die Betrachter seiner wundersamen Kunst die Augen: »Niemand hat je mit der scharfen Spitze härtester Buntstifte so augentäuschende Wirkungen hervorgebracht«, staunte etwa Anita Albus, »hinreißend in der Feinheit ihrer Ausführung«, fand Sibylle Lewitscharoff, »Demut und Souveränität« erkannte Hans Magnus Enzensberger in den Zeichnungen des Künstlers.
In diesem Buch nun mag sich jeder von der Virtuosität des Buntstifts überzeugen, mit der Ulrich Moritz Muscheln, Flechten und Steine ebenso wie Landschaften verzaubert – begleitet von pointierten Texten aus zweieinhalb Jahrhunderten, die der Künstler selbst ausgesucht und seinen Bildern beigestellt hat.“

19427